Beitragseinreichung

Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein. In einen existierenden Account Zum Login oder einen neuen Account Registrieren.

Checkliste für Beitragseinreichungen

Als Teil des Einreichungsverfahren werden die Autor/innen gebeten, anhand der Checkliste für Beiträge die Übereinstimmung ihres Beitrags Punkt für Punkt mit den angegebenen Vorgaben abzugleichen. Beiträge können an Autor/innen, die die Richtlinien nicht befolgen, zurückgegeben werden.
  • Der Beitrag ist bisher unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt (andernfalls ist eine Erklärung in "Kommentare für die Redaktion" beigefügt).
  • Die Datei liegt im Format Microsoft Word, RTF oder WordPerfect vor.
  • Der Text liegt mit einfachem Zeilenabstand vor, nicht unterstrichen (mit Ausnahme der URL-Adressen); alle Illustrationen, Grafiken und Tabellen sind an geeigneter Stelle im Text eingefügt und nicht am Textende.
  • Der Text folgt den stilistischen und bibliografischen Vorgaben in Richtlinien für Autor/innen, die unter "Über uns" zu finden sind.
  • Den Texten sind kurze Abstracts (Zusammenfassungen, max. 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) sowie Schlagworte (Keywords) beizufügen. In der Regel sind die Schlagworte "Stuttgart" und "Württembergische Landesbibliothek" standardmäßig zu vergeben, es sei denn, der Beitrag bezieht sich inhaltlich nicht auf die Tätigkeiten oder die Bestände der WLB Stuttgart. Darüber hinaus können 3-4 weitere Schlagworte eingetragen werden (demnach insgesamt 5-6 Schlagworte). Die Schlagworte sollen mit der jeweiligen Hauptansetzung der GND übereinstimmen (vgl. https://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/START_WELCOME).

Richtlinien für Autor/innen

Zitierregeln WLBforum

(abgewandelte Version der Regeln für ZfBB)

Stil und Rechtschreibung

Bei der Rechtschreibung ist die Verwendung der alten wie der neuen Rechtschreibregeln gleichermaßen zulässig, allerdings die neue Rechtschreibung präferiert. Längere Texte sollten moderat untergliedert sein. Mehr als zwei Untergliederungsstufen sowie Nummerierungen der Absätze sind aus redaktionellen Gründen nicht zulässig. Formulierungen des gesprochenen Wortes sind in die schriftsprachliche Variante umzusetzen.

Anmerkungen

Für Anmerkungen benutzen Sie bitte die Fuß- oder Endnotenfunktion ihres Textverarbeitungsprogramms. Signaturen von Bänden aus dem WLB-Bestand sind folgendermaßen einzuleiten: Signatur WLB Stuttgart: …

Hervorhebungen

Im Text werden keine Hervorhebungen (Kursivierung, Fettschrift) vorgenommen.

Literaturangaben

Bitte die lt. DIN 1505, Teil 2 vorgeschriebene Form verwenden, die am Ende dieser Richtlinien wiedergegeben sind.

Abbildungen

Die Einsendung von Abbildungen (insb. Fotos, aber auch Grafiken und Illustrationen) ist erwünscht. Abbildungen sollten als separate Datei geliefert werden (Dateien im TIFF-Format; Auflösung: 300 dpi).

Die Autoren sind für die Einholung der notwendigen Rechte (Veröffentlichungsrechte, evtl. Recht am persönlichen Bild) selbst verantwortlich. In Einzelfällen kann die Redaktion bei der Rechteeinholung unterstützen.

Bitte die Abbildungen nummerieren und den Platzierungswunsch im Manuskript angeben. Die Entscheidung über den Abdruck der eingereichten Abbildungen behalten sich Verlag und Redaktion vor.

Zu allen Abbildungen ist eine Bildunterschrift anzugeben.

Abstract und Schlagwortvergabe

Den Texten sind kurze Abstracts (Zusammenfassungen, max. 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) sowie Schlagworte (Keywords) beizufügen. In der Regel sind die Schlagworte "Stuttgart" und "Württembergische Landesbibliothek" standardmäßig zu vergeben, es sei denn, der Beitrag bezieht sich inhaltlich nicht auf die Tätigkeiten oder die Bestände der WLB Stuttgart. Darüber hinaus können 3-4 weitere Schlagworte eingetragen werden (demnach insgesamt 5-6 Schlagworte). Die Schlagworte sollen mit der jeweiligen Hauptansetzung der GND übereinstimmen (vgl. https://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/START_WELCOME). 

Korrekturverfahren

Die Texte werden in inhaltlich und formal möglichst nicht mehr korrekturbedürftiger Form abgeliefert. Die Redaktion behält sich vor, kleinere Korrekturen v.a. formal-graphischer Art vorzunehmen und Anpassungen für ein einheitliches Layout durchzuführen.

Honorar

Es wird grundsätzlich kein Autorenhonorar gezahlt.

 

Literaturverzeichnis nach DIN 1505 Teil 2 (vereinfacht)

Ein Urheber muss genannt werden, dies kann sein ein:
Verfasser: alle angeben, Nachname vorangestellt
Herausgeber: max. 3 angeben, sonst s. o.
Körperschaftliche Urheber

Sachtitel
Zusatz zum Sachtitel (Untertitel)
Bandsachtitel und Bandangabe

alle Erscheinungsvermerke:
Erscheinungsort
Verlag
Erscheinungsjahr

Zeitschriftenartikelmaske:

Verfasser1, Vorname1; Verfasser X, Vorname X: Titel: Untertitel. In: Zeitschrift Nummer X (JJJJ), x S. x-x

Zeitungsartikelmaske:

Verfasser1, Vorname1; Verfasser X, Vorname X: Titel: Untertitel. In: Zeitung: (JJJJ-MM-TT), Nummer X, S. x

Buchmaske (Monografie):

Verfasser 1, Vorname 1; Verfasser X, Vorname X (alternativ: Herausgeber 1, Vorname 1 (Hrsg.)):
Titel: Untertitel. x. Aufl. Ort: Verlag, JJJJ

Beispiel Quelle Internet:

Dobratz, Susanne; Schulz, Matthias: Metadaten für Webdokumente, Open Archives Initiative, Dublin Core und XML. URL: http://dochost.rz.hu-berlin.de/lehre/hub/ib/ws2001-02/2001-10-15/2001-10-15.pdf - [Stand 10.09.2002]
www.stub.uni-frankfurt.de/lehre/hub/ib/ws2001-02/2001-10-15/2001-10-15.pdf - [Stand 10.09.2002]

Wörtliches Zitieren:

Zitiert wird mit Anführungsstrichen: „“
Kenntlichmachung von Auslassungen: [...]
Zitat innerhalb eines Zitates durch einfache Anführungszeichen: ‚’
Kenntlichmachung von Ergänzungen: (Ergänzung, Anm. des Verf.)

Schutz personenbezogener Daten

Die Württembergische Landesbibliothek stellt ihren Benutzern in öffentlichem Auftrag und auf der Grundlage ihrer Benutzungsordnung ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung. Zur Erledigung dieser Aufgabe sowie zur Durchführung und Sicherstellung der damit verbundenen Dienste benötigt die Bibliothek teilweise personenbezogene Daten.

Wir erheben und verwenden Ihre Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des DSGVO und nur zur Erledigung der mit der Bereitstellung unserer Dienste zusammenhängenden Anforderungen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt, ebenso wenig eine personalisierte Auswertung.

Soweit bei der Verarbeitung automatisierte Verfahren zur Unterstützung eingesetzt werden, fallen Logfiles an, die in regelmäßigen Abständen gelöscht werden.

Für die Nutzung der Publikationsplattform als Autor und Redaktionsmitglieder ist eine Benutzerauthentifizierung erforderlich: Optional können sich Leser anmelden, was eine Benutzerauthentifizierung erforderlich macht. Dafür verwenden wir die vom Nutzer bzw. Autor beim Registrierungsvorgang hinterlegten Angaben zu Name, Vorname, Institution, Land, E-Mail-Adresse, Benutzer/innen-Name und Passwort.

Statistik

Zur Weiterentwicklung und zur Auswertung der Nutzung ihrer Angebote führt die WLB Nutzungsstatistiken. Dazu werden für die Statistiken der Publikationsplattform lediglich die IP-Adressen ausgewertet und anonymisiert verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken findet nicht statt, ebenso wenig eine Profilbildung.

Datensicherheit

Die Württembergische Landesbibliothek setzt gemäß Artikel 32 DSGVO technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten und über Sie erhobenen Daten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch zu schützen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung und unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Rechtsvorschriften laufend überarbeitet.

Haftung

Der jeweilige Herausgeber ist für die "eigenen Inhalte", die er zur Nutzung bereitstellt, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich (§ 7 TMG).
Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereit gestellten Inhalte zu unterscheiden.
Durch diese "externen Links" vermittelt die Württembergische Landesbibliothek den Zugang zu "fremden Inhalten" (§ 8 TMG). Für die "fremden Inhalte" ist sie nicht verantwortlich, da sie die Übermittlung der Informationen nicht veranlasst, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählt und die übermittelten Informationen weder ausgewählt noch verändert hat.

Auskunftsrecht und Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über die von der WLB zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten und ggf. deren Berichtigung oder Löschung zu verlangen (Artikel 15 DSGVO).
Das Auskunftsrecht kann nach § 9 LDSG unter bestimmten Voraussetzungen beschränkt werden.  Unbeschadet davon bleibt das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, d. i. der „Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg“.

Cookies

Auf dieser Seite kommen nur Cookies zum Einsatz, die notwendig sind, um die Inhalte unserer Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und bedienen zu können (technisch notwendige Cookies, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Cookies von Drittanbietern werden nicht verwendet.

Datenschutzbeauftragter

Kontakt: datenschutz@wlb-stuttgart.de