Das große Umsortieren

Wie(so) die WLB ihre Lesesäle auf die Regensburger Verbundklassifikation umstellt

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.53458/wlbf.v18i2.252

Schlagworte:

Stuttgart Regensburger Verbundklassifikation Lesesaal Inhaltserschließung Württembergische Landesbibliothek

Abstract

Daheim das Bücherregal neu zu ordnen, ist eine beliebte Ausweichbeschäftigung, wenn man eigentlich putzen, die Steuererklärung machen oder eine Dissertation schreiben sollte. Entschließt sich jedoch eine große wissenschaftliche Bibliothek wie die WLB dazu, die knapp 100.000 Bücher ihrer Lesesäle umzusortieren, dann muss es für ein solches Großprojekt schon gute Gründe geben. Wir berichten im Folgenden von unserer Entscheidung für einen Umstieg auf die Regensburger Verbundklassifikation (RVK) als neuer Aufstellungssystematik und von den ersten Meilensteinen auf dem Weg dorthin.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Journal Details

Downloads

Downloads

Veröffentlicht

Veröffentlicht

2021-05-03

Zitationsvorschlag

Zitationsvorschlag

Selmikeit, K. (2021) „Das große Umsortieren: Wie(so) die WLB ihre Lesesäle auf die Regensburger Verbundklassifikation umstellt“, WLBforum. Stuttgart, 18(2), S. 9–12. doi: 10.53458/wlbf.v18i2.252.

Ausgabe

Ausgabe

Rubrik

Beiträge

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in