Heimkehr eines Fragments

Autor/innen

  • Kerstin Losert Württembergische Landesbibliothek

DOI:

https://doi.org/10.53458/wlbf.v15i2.261

Schlagworte:

Stuttgart Württembergische Landesbibliothek Bayerische Staatsbibliothek Handschrift Fragment

Abstract

Seit Herbst 2012 werden am Handschriftenzentrum der Württembergischen Landesbibliothek die „Codices theologici et philosophici in folio“, also die  ursprünglich dem Bestand der Öffentlichen Bibliothek zugehörigen theologischen und philosophischen Handschriften im Folioformat wissenschaftlich  erschlossen. Zu den Handschriften gehört auch eine der wenigen griechischen Handschriften des Fonds, ein Papierkodex, der im zweiten Viertel des 14. Jahrhunderts wohl in Italien entstand. Im Zuge der Katalogisierung stellte sich heraus, dass mindestens sechs Blätter des ursprünglichen Umfangs als Verlust gelten müssen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Journal Details

Downloads

Downloads

Veröffentlicht

Veröffentlicht

2021-05-03

Zitationsvorschlag

Zitationsvorschlag

Losert, K. (2021) „Heimkehr eines Fragments“, WLBforum. Stuttgart, 15(2), S. 40–41. doi: 10.53458/wlbf.v15i2.261.

Ausgabe

Ausgabe

Rubrik

Beiträge