Fore-edge-Painting

Versteckte Buchschnittbemalung

Autor/innen

  • Christian Herrmann Württembergische Landesbibliothek

DOI:

https://doi.org/10.53458/wlbf.v18i2.312

Schlagworte:

Württembergische Landesbibliothek Stuttgart Malerei Großbritannien Buchkunst Neuzeit

Abstract

Bücher werden in ihrem äußeren Erscheinungsbild maßgeblich von der Gestaltung des Einbandes bestimmt. Das Einbanddekor vermittelt als das Erste, was von einem Buch in den Blick kommt, eine Information über den Inhalt oder Zweck bzw. die Wertschätzung des Buches. Oder über den Einband werden Motivation und Profil der Sammeltätigkeit des Besitzers deutlich. Meistens spiegeln sich in der Einbandgestaltung Tendenzen des geistesgeschichtlichen Kontextes und des ästhetischen Empfindens einer Epoche, Kultur oder Region.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Journal Details

Downloads

Downloads

Veröffentlicht

Veröffentlicht

2021-05-03

Zitationsvorschlag

Zitationsvorschlag

Herrmann, C. (2021) „Fore-edge-Painting: Versteckte Buchschnittbemalung“, WLBforum. Stuttgart, 18(2), S. 22–26. doi: 10.53458/wlbf.v18i2.312.

Ausgabe

Ausgabe

Rubrik

Beiträge