Protest dokumentieren

Die Sammlung „Neue Soziale Bewegungen“ im 21. Jahrhundert

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.53458/wlbf.v23i1.41

Schlagworte:

Protest, Neue Soziale Bewegungen, Bibliothek für Zeitgeschichte, Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek

Abstract

In Deutschland wird protestiert. Gegen Stuttgart 21, für mehr Klimaschutz, für bezahlbaren Wohnraum, eine Verkehrswende oder den Erhalt des Hambacher Forstes. Aber auch für den Diesel, gegen Corona-Maßnahmen und gegen die Aufnahme von Geflüchteten. Die neue Protestkultur wirft viele Fragen auf, mit denen sich auch die Wissenschaft intensiv auseinandersetzt. Mit Blick auf die große Bedeutung des Themas Protest plant die BfZ, ihre Sammlung „Neue Soziale Bewegungen“ neu aufzustellen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Downloads

Veröffentlicht

2021-05-03

Zitationsvorschlag

Lakeberg, B. und Westerhoff, C. (2021) „Protest dokumentieren: Die Sammlung ‚Neue Soziale Bewegungen‘ im 21. Jahrhundert“, WLBforum. Stuttgart, 23(1), S. 57–59. doi: 10.53458/wlbf.v23i1.41.

Ausgabe

Rubrik

Beiträge