Belastung und Beanspruchung von Arbeitnehmern in Archiven und Bibliotheken durch Schimmelpilze und Milben

Autor/innen

  • Vera Trost Württembergische Landesbibliothek

DOI:

https://doi.org/10.53458/wlbf.v5i1.466

Schlagworte:

Württembergische Landesbibliothek Stuttgart Schimmelpilze Milben

Abstract

Die Bezeichnung “Schimmelpilze” steht für zahlreiche mikroskopisch kleine Pilze aus verschiedenen biologischen Gruppen. Diese Kleinstlebewesen sind in der Praxis der Archive, Bibliotheken, Museen und Verwaltung leider keine Seltenheit. Sie wachsen auf Möbeloberflächen und in Topfpflanzen, sie gedeihen in Büchern und besiedeln Klimaanlagen. Schimmelpilze sind allgegenwärtig. Sie können sowohl im Sammlungsgut beträchtliche Schäden anrichten als auch bei den Arbeitnehmern gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Allergien verursachen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Artikeldetails

Downloads

Downloads

Veröffentlicht

Veröffentlicht

2021-05-03

Zitationsvorschlag

Zitationsvorschlag

Trost, V. (2021) „Belastung und Beanspruchung von Arbeitnehmern in Archiven und Bibliotheken durch Schimmelpilze und Milben“, WLBforum. Stuttgart, 5(1), S. 15–17. doi: 10.53458/wlbf.v5i1.466.

Ausgabe

Ausgabe

Rubrik

Beiträge